Lebensmittelverschwendung: Wir müssen aufhören, 30% unseres Essens wegzuwerfen

6 Minuten

Aktualisiert am: 14 Dec 2020

Wie groß ist das Problem der Lebensmittelverschwendung?

Weltweit gehen 30% der Nahrungsmittel verloren oder werden weggeworfen . Das sind durchschnittlich 614 kcal pro Person und Tag bzw. ungefähr zehn mittelgroße Eier oder 21 Karotten !

Image of Weltweiter Lebensmittelverlust und -verschwendung

Weltweiter Lebensmittelverlust und -verschwendung

Werfen wir Lebensmittel in den Müll, so verschwenden wir damit auch die zur Erzeugung eingesetzten Ressourcen. Insgesamt sind das pro Jahr 14 Millionen km² Ackerland (eine Fläche größer als Indien und Kanada zusammen) und 250 km³ Wasser (ziemlich genau fünf mal die Wassermenge des Bodensees) !

Neben dieser Verschwendung natürlicher Ressourcen ergibt sich durch unseren Umgang mit Lebensmitteln ein wirtschaftlicher Schaden in Höhe von jährlich 940 Milliarden US Dollar !

Image of  Die Kosten von Lebensmittelverlust und -verschwendung

Die Kosten von Lebensmittelverlust und -verschwendung

Was sind die weltweiten Ursachen von Lebensmittelverschwendung?

Unter Lebensmittelverlust fällt beispielsweise der Ausschuss, welcher beim Ernten, der Lagerung, Verarbeitung, Verpackung sowie beim Transport entsteht . Die Lebensmittelverschwendung hingegen findet zeitlich nach dem Eintreffen im Supermarkt ein: Dort werden beispielsweise Waren, deren Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, entsorgt. Selbiges geschieht selbstverständlich auch in Restaurants oder in unseren Haushalten .

Image of Lebensmittelverlust vs. Lebensmittelverschwendung

Lebensmittelverlust vs. Lebensmittelverschwendung

Je reicher die Bevölkerung, desto mehr Lebensmittel werden verschwendet . In Industrieländern können mehr als 40% der entsorgten Lebensmittel auf Verschwendung zurückgeführt werden .

In Entwicklungsländern treten Lebensmittelverluste meistens früher in der Lieferkette auf , wobei die Verbraucher viel weniger verschwenden . Während die Menschen in Europa und Nordamerika 95 - 115 kg pro Person und Jahr wegwerfen , werfen Menschen in Subsahara-Afrika und Süd/ Südostasien nur 6 - 11 kg pro Person und Jahr weg .

Image of Verursacher von Lebensmittelverlust und -verschwendung in verschiedenen Regionen

Verursacher von Lebensmittelverlust und -verschwendung in verschiedenen Regionen

Lebensmittelverluste in Entwicklungsländern werden hauptsächlich durch schlechte Erntemethoden, Mangel an Lager- und Kühlmöglichkeiten und fehlende Infrastruktur für den Transport sowie die Vermarktung verursacht .

Wie können wir Lebensmittelverlust und -verschwendung reduzieren?

Obwohl zur Verarbeitung sowie Verpackung von Lebensmitteln Energie benötigt wird, werden die damit einhergehenden Emissionen durch die dadurch reduzierte Ausschussquote mehr als kompensiert. Betrachten wir beispielsweise Rindfleisch, so beträgt der Anteil der bei Verpackung, Transport und Verkauf entstehenden Emissionen lediglich 1% - 9%, wohingegen Verlust sowie Verschwendung für 12% - 15% verantwortlich sind .

Image of Abwägen der Emissionen von Rindfleisch

Abwägen der Emissionen von Rindfleisch

Um den Verlust von Lebensmitteln in Entwicklungsländern zu reduzieren, sind Investitionen in verbesserte Erntetechniken, Lagerstätten, Infrastruktur sowie Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen notwendig .

Neben der Ermutigung zu weniger verschwenderischem Lebensmittelkonsum sollte die Bevölkerung auch über Möglichkeiten der Lebensmittellagerung und die Genießbarkeit von Nahrungsmitteln über das Haltbarkeitsdatum hinaus aufgeklärt werden .

Dabei sind es nicht nur die Konsumenten, die Essen verschwenden. Supermärkte haben oft hohe Ansprüche an die Ästhetik von Lebensmitteln und nicht perfekte Nahrungsmittel werden deshalb weggeschmissen, obwohl sie noch essbar wären . “Hässliche” Nahrungsmittel zu akzeptieren, sowohl im Verkauf als auch als Konsument, ist essentiell für die Bekämpfung von unnötiger Nahrungsmittelverschwendung.

Image of Esst auch unperfektes Essen!

Esst auch unperfektes Essen!

Restaurants, Verkäufer und Caterer können zudem Nahrungsmittelverschwendung reduzieren, indem sie das Essen in angemessenen Portionen verkaufen und nicht gegessene Nahrungsmittel an diejenigen spenden, die sie sich nicht leisten können .

Aber was passiert mit den Essensresten, die wir nicht essen können? Die könnten an Tiere oder Insekten verfüttert werden, wobei letztere ihrerseits wieder als Tierfutter verwendet werden können . Essensreste können aber auch von Menschen genutzt werden. Zum Beispiel können sie in biologisch abbaubare Verpackungen und Bioplastik umgewandelt werden . Das verringert nicht nur Nahrungsmittelverschwendung, sondern auch die Menge an nicht biologisch abbaubaren Plastikverpackungen, die weggeschmissen werden .

Fazit

Verlust und Verschwendung von Lebensmitteln tritt an sämtlichen Stellen der Wertschöpfungskette auf. Dies stellt einen gewaltigen Verbrauch natürlicher Ressourcen dar. Die damit einhergehenden Treibhausgas-Emissionen könnten leicht eingespart werden. Ein gewissenhafter Umgang mit Lebensmitteln käme jedoch nicht nur der Umwelt zugute, sondern würde bei entsprechender Verteilung des Überschusses auch zu einer Verbesserung der Welternährung führen. Zu guter Letzt besteht aus wirtschaftlicher Sicht ein Einsparungspotential in Milliardenhöhe .

In Anbetracht der unterschiedlichen Gründe für Lebensmittelverlust und -verschwendung werden regional angepasste Lösungen benötigt. Im Zuge der globalen Verbesserung des Lebensstandards wird wahrscheinlich die Lebensmittelverschwendung gegen Ende der Wertschöpfungskette zum dominierenden Problem. Es ist daher entscheidend, den Einzelnen über die Folgen der Verschwendung sowie die Möglichkeiten derer Vermeidung aufzuklären. Jede/r ist in der Lage, ein Teil der Lösung zu sein!

Zum Quiz!