Spielt persönliches Handeln eine Rolle?

8 Minuten

Aktualisiert am: 14 Dec 2020

Wie wichtig sind die Handlungen von einer Person in einer Welt mit mehr als 7,7 Milliarden Menschen ? Kann es wirklich einen Unterschied auf globaler Ebene machen, wenn wir als Einzelperson unseren CO₂-Fußabdruck reduzieren? In diesem Kapitel werden wir erkunden, wie wichtig unser persönliches Handeln beim weltweiten Kampf gegen den Klimawandel ist.

Wer ist für die Emissionen verantwortlich?

Image of Anteil der Emissionen vom Energiesektor

Anteil der Emissionen vom Energiesektor

73 % der globalen Treibhausgasemissionen stammen von der Energie (Elektrizität, Brennstoffe, Heizung usw.) , welche großteils mit fossilen Brennstoffen erzeugt wird. 85 % unserer Energie stammen von fossilen Brennstoffen !

Aber die Energieerzeugung hängt von der Nachfrage der Konsumenten ab, da für die Lieferung von Waren und Dienstleistungen, auf die wir angewiesen sind, Energie gebraucht wird . Deshalb tragen wir auch einen Teil der Verantwortung für die Emissionen, die in der Energieerzeugung entstehen.

Für viele Emissionsquellen gibt es zurzeit keine brauchbaren Alternativen. Zum Beispiel gibt es zurzeit keinen geeigneten Weg, Flugzeuge oder Schiffe ohne fossile Brennstoffe anzutreiben . Ein paar Unternehmen erforschen schon sein Jahren Alternativen, wie etwa algenbasierte Biokraftstoffe . Bis diese nachhaltigen Alternativen jedoch durch günstigere Herstellungsverfahren oder staatliche Förderungen günstiger sind als fossile Brennstoffe, ist es unwahrscheinlich, dass sie von Konsument:innen großflächig eingesetzt werden.

Unsere Entscheidungen zu unserem Lebensstil können dazu beitragen, die Kohlenstoffemissionen zu reduzieren. Die Maßnahmen einer einzelnen Person werden jedoch allein nicht viel bewirken. Um einen maßgeblichen Einfluss zu haben, brauchen wir technische Innovationen und strukturelle Veränderungen sowie eine starke Umweltpolitik .

Kann persönliches Handeln allein den Klimawandel lösen?

Betrachten wir ein hypothetisches Szenario, in dem sich jede:r auf der Welt dazu entschließt, hochwirksame persönliche Maßnahmen zu ergreifen. Jede:r stellt auf eine pflanzliche Ernährung um, fliegt weniger, lebt autofrei und kauft klimaneutrale Energie für sein Haus .

Image of Gesamte potenzielle Auswirkung der persönlichen Handlungen

Gesamte potenzielle Auswirkung der persönlichen Handlungen

Sogar mit diesen Annahmen beträgt die Reduktion insgesamt nur 50 % .

Diese Annahmen sind jedoch sehr unrealistisch. Schau mal:

  • Die CO₂-Reduktion für den Umstieg zu grüner Energie wurde für Industrieländer berechnet . Die Zahl ist für Entwicklungsländer wahrscheinlich niedriger, da sie weniger Energie pro Person konsumieren .
  • Wir nahmen an, dass Menschen aufhören würden, Autos zu kaufen, haben uns jedoch nicht angeschaut, wie das die Emissionen von anderen Transportmöglichkeiten erhöht.

Selbst dann ist eine 50-prozentige Reduktion noch nicht genug, um die Klimakrise zu lösen. Um den Klimawandel zu stoppen, müssen wir die Gesamtemissionen auf null bringen .

Das zeigt zwar, dass persönliches Handeln allein nicht ausreicht, aber es bedeutet nicht, dass wir unseren Lebensstil nicht ändern sollten!

Warum sollten wir selbst etwas ändern?

Änderungen des Lebensstils ermöglichen es uns, unsere Besorgnis über den Klimawandel anderen gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Durch unsere Handlungen können wir andere dazu ermutigen, ebenfalls etwas zu ändern. So lösen wir einen Dominoeffekt aus . Wenn sich zum Beispiel Kinder für die Umwelt engagieren, ist es wahrscheinlicher, dass auch ihre Eltern ihren Lebensstil anpassen .

Image of Earthly gibt Unterricht zu persönlichen Handlungen

Earthly gibt Unterricht zu persönlichen Handlungen

Es ist schwierig, Menschen davon zu überzeugen, dass sie ihre Gewohnheiten ändern sollten, ohne selbst diese Ratschläge zu befolgen. Wenn du willst, dass andere dich ernst nehmen, handle nach dem, was du predigst !

Image of Earthlys, die lokal und ökologisch einkaufen

Earthlys, die lokal und ökologisch einkaufen

Immer, wenn wir Dinge kaufen, „wählen wir mit unserer Geldbörse“. Wenn wir nur nachhaltige Produkte kaufen, haben Unternehmen einen Anreiz, umweltfreundlichere Vorgehensweisen einzuführen, um die Nachfrage zu befriedigen .

Wähle, wenn du kannst!

Image of Earthly gibt den Wahlzettel ab

Earthly gibt den Wahlzettel ab

Da 55 % der Wähler:innen in den USA den Klimawandel als „sehr wichtiges oder extrem wichtiges“ Thema betrachten , stehen Politiker:innen unter Druck, eine Politik zu gestalten, die diese Wähler:innen anspricht .

Wir können also nicht nur mit unseren Geldbörsen abstimmen, sondern auch mit unseren … Stimmen! Indem wir für Politiker:innen stimmen, die eine emissionsreduzierende Politik unterstützen – wie z. B. die Besteuerung von Kohlenstoff und strengere Umweltvorschriften –, können wir hoffen, dass die Regierungen ausreichende Maßnahmen gegen die Klimakrise ergreifen .

Die Regierungen können dann mit ihrer Politik das persönliche Handeln der Bevölkerung beeinflussen, indem sie die Steuern auf emissionsintensive Güter erhöhen oder eine klare Kennzeichnung vornehmen, um die bei der Herstellung entstehenden Emissionen aufzuzeigen .

Können Spenden an Wohltätigkeitsorganisationen, die sich für den Klimawandel einsetzen, hilfreich sein?

Image of Die Auswirkung unterschiedlicher persönlicher Handlungen auf das Klima

Die Auswirkung unterschiedlicher persönlicher Handlungen auf das Klima

Ja, sehr! Aber die Auswirkung hängt von der Wohltätigkeitsorganisation ab. Es ist wichtig, genau zu recherchieren, was eine Wohltätigkeitsorganisation tut und wie sie ihr Geld ausgibt, bevor du spendest. Ein Option wäre, sich unabhängige Beobachtungsstellen für Wohltätigkeitsorganisationen anzuschauen. Diese informieren darüber, wie effizient eine Wohltätigkeitsorganisation deine Spende einsetzt, um Programme, die du unterstützen möchtest, zu finanzieren .

Zusammenfassung

Individuelles Handeln spielt bei der Reduzierung der Kohlenstoffemissionen immer noch eine Rolle, reicht aber alleine nicht aus . Um einen spürbaren Unterschied zu machen, brauchen wir einen systemischen Wandel.

Image of Earthly denkt über all die persönlichen Maßnahmen nach, die sie ergreifen kann

Earthly denkt über all die persönlichen Maßnahmen nach, die sie ergreifen kann

Damit sind wir wieder bei der Klima-Gleichung, die wir im Crashkurs gesehen haben: Die Gesamtemissionen sind das Produkt aus Bevölkerung, Konsum und den pro Dienstleistung produzierten Emissionen :

Image of Die Klima-Gleichung

Die Klima-Gleichung

Menschen in entwickelten Ländern können und sollten ihren Gesamtverbrauch reduzieren . Aber die Menschheit wird ihren Konsum auf nachhaltige Produkte umstellen müssen, eine weitaus skalierbarere Maßnahme. Damit ist gemeint, sich emissionsarm zu ernähren, emissionsarme Verkehrsmittel zu nutzen usw.

Image of Stelle deinen Konsum um und reduziere ihn 

Stelle deinen Konsum um und reduziere ihn 

Eine weitere großartige Möglichkeit, zur Lösung des Klimawandels beizutragen, ist, sich für einen einflussreichen Beruf zu entscheiden, in dem du daran arbeitest, Lösungen für unsere Nachhaltigkeitsprobleme zu finden oder das Bewusstsein bei anderen zu erhöhen. (Siehe unsere „Offenen Probleme“-Kapitel in anderen Kursen.)

Zum Quiz!