Emissionen nach Endnutzen: Welche Aktivitäten verursachen die meisten Emissionen?

14 minute read

Aktualisiert am Thu Mar 04 2021

Im letzten Kapitel haben wir Emissionen nach Sektor kategorisiert. Es gibt andere Möglichkeiten, Emissionen zu betrachten, einschließlich Endverbrauch oder Tätigkeit. Dadurch werden die Emissionen sektorspezifisch mit Blick auf das Endprodukt oder die Aktivitäten heruntergebrochen, für welche diese Emissionen verwendet werden.

Aufschlüsselung der Emissionen des Energiesektors nach deren Verwendungszweck

Warum ist es sinnvoll, Emissionen nach deren Endnutzung zu kategorisieren?

Die Kategorisierung von Emissionen nach Verwendungszweck gibt uns ein besseres Verständnis für die spezifischen Aktivitäten oder Produkte, die für die Entstehung von Emissionen verantwortlich sind.

Das ist hilfreich, um herauszufinden, wie sie reduziert werden können. Beispielsweise werden wir feststellen, dass Gebäude für 17,7 % der Emissionen des Energiesektors verantwortlich sind. Diese Information könnte Regierungen dazu bringen, die Isolierung zu verbessern, so dass weniger Energie durch ineffizientes Heizen und Kühlen der Gebäude verschwendet wird.

Welche Produkte verursachen die meisten Emissionen?

Emissionen aus unterschiedlichen Sektoren und Endverbrauchen

Die rechte Spalte des Diagramms zeigt Emissionen nach Endverbrauch. Dadurch werden die Emissionen des Sektors, in dem sie produziert werden, umverteilt und stattdessen den Endverbrauchen zugeordnet.

Das macht insbesondere im Energiesektor einen Unterschied, weil dieser für eine Vielzahl von Endverbrauchern Energie erzeugt. Die Verantwortung für Emissionen kann dadurch von der Energieversorgungsbranche auf die Nutzer oder Produkte umgeschichtet werden, die die Energie tatsächlich verbrauchen.

Ein Beispiel dafür sind Emissionen aus der Nutzung von Kraftstoffen zur Erzeugung von Wärme oder Strom für Häuser und Wohnungen. Diese werden vom Energiesektor produziert, aber in Gebäuden verwendet.

Welche Verwendungszwecke/Endverbraucher sind für den Planeten am schädlichsten?

Straßen tragen mit 11,9 % zu den weltweiten Treibhausgasemissionen bei.

Das beinhaltet sowohl den Bau und die Instandhaltung der Straßen, als auch die Fahrzeuge (Autos, LKW, Busse), welche auf ihnen fahren.

Außerdem wird die Produktion und der Handel dieser Fahrzeuge mit einbezogen.

Emissionen durch Straßen

Die Gebäude, in denen wir leben und arbeiten, tragen mit 17,7 % sogar noch mehr bei zu den globalen Treibhausgasemissionen bei. Das beinhaltet den Strom für Beleuchtung und elektrische Geräte (Toaster, Föhn, Klimaanlage etc.), Wärme, um unsere Häuser und Büros zu heizen, und jegliche direkte Kraftstoffe, wie z. B. Gas.

Im Industriesektor ist die Eisen- und Stahlindustrie einer der größten industriellen Energieverbraucher der Welt und trägt 7,2 % zu den globalen Treibhausgasemissionen bei.

CO₂ wird an vielen Stellen bei der Stahlherstellung erzeugt, u. a. wenn Kraftstoffe direkt vor Ort verbrannt werden (70 %) und als indirekt Emissionen, wenn Strom und Wärme für die Produktion benötigt werden (30 %).

Die weltweite Nachfrage nach Stahl steigt an, so dass dieser Sektor ohne Veränderungen in Zukunft noch mehr Treibhausgase produzieren könnte.

Earthly stellt Stahl her

Was ist eine „Lieferkette“ und warum ist sie wichtig?

Alle Zwischenstufen, die an der Erzeugung eines bestimmten Produkts beteiligt sind – Beschaffung der Ressourcen, Herstellung, Transport, Nutzung und Entsorgung – werden als Lieferkette bezeichnet.

Wenn wir Treibhausgasemissionen nach deren Endverbraucher kategorisieren, zählen die Emissionen aus jeder Stufe der Lieferkette zu den Emissionen des Endprodukts hinzu.

Schauen wir uns einmal an, was das für die Nahrungsmittel-Lieferkette und die Mode-Lieferkette bedeutet.

Die Nahrungsmittel-Lieferkette

Wie viel Prozent der Treibhausgasemissionen kommen heutzutage von der Nahrungsmittel-Lieferkette?


Die heutige Lebensmittelversorgungskette erzeugt ca. 13,7 Milliarden metrische Tonnen CO₂e, 26 % der vom Menschen verursachten Treibhausgasemissionen. In jeder Phase der Lebensmittelversorgungskette - vom Erzeuger bis zum Verbraucher - werden Treibhausgase erzeugt. Und vergessen wir nicht auch die Emissionen von Lebensmittelabfällen!

Quellen von Treibhausgasemissionen in den verschiedenen Stufen der Nahrungsmittel-Lieferkette

Veränderungen bei der Landnutzung zusammen mit Emissionen durch die Bauernhöfen dominieren mit 82 % die Nahrungsmittelemissionen! Zudem gibt es massive Unterschiede in den Treibhausgasemissionen verschiedener Lebensmittel: Die Produktion von 1 kg Rindfleisch emittiert 60 kg CO₂-Äq., während die Produktion von 1 kg Erbsen nur 1 kg CO₂-Äq. erzeugt.

Emissionen von Fleischprodukten sind höher als von pflanzlichen Lebensmitteln

Was ist mit der Kleidung, die wir tragen?

Emissionen aus vielen verschiedenen Quellen gehen in die Herstellung unserer Kleidung mit ein.

Wie viel Prozent der heutigen Treibhausgasemissionen stammen aus der Wertschöpfungskette für Mode?


Schätzungen zufolge ist die Modebranche für bis zu 10 % der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Das sind mehr als die Emissionen aller internationaler Flüge oder der Schifffahrtsbranche!

Die Gründe für diese hohen CO₂-Emissionen sind lange Lieferketten und eine energieintensive Produktion in dieser Branche.

Stufen der Mode-Lieferkette, die für Emissionen verantwortlich sind

Mit zunehmender Verbreitung von Fast Fashion steigen die Emissionen der Modebranche weiter. Bekleidung wird in immer kürzeren Zeiträumen produziert, mit neuen Designs alle paar Wochen, um mit der Nachfrage nach den neuesten Trends mitzuhalten. Heute kauft der durchschnittliche Verbraucher 60 % mehr Kleidung als im Jahr 2003.

Earthly kauft ein

Zusammenfassung

Treibhausgasemissionen können auf verschiedene Arten kategorisiert werden, wie zum Beispiel nach ihrer Herkunft oder nach ihrem Verwendungszweck bzw. Endverbraucher. Es ist wichtig zu wissen, wo Treibhausgasemissionen entstehen, um entsprechende Veränderungen an den richtigen Stellen vorzunehmen und den Klimawandel am besten bekämpfen zu können.

Wir müssen die großen Emittenten von Treibhausgasen zuerst bekämpfen (z. B. den Energiesektor!) und aufhören, uns zu sehr auf kleinere Emissionsquellen zu konzentrieren. Im nächsten Kapitel schauen wir uns an, welche Länder die meisten Treibhausgasemissionen produzieren.

Nächstes Kapitel